Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 141
München, 28.07.2021

FÜRACKER: NEUBAU UND SANIERUNG DES FINANZCAMPUS ANSBACH FERTIG GESTELLT
Zentralgebäude und Außenanlagen übergeben // Freistaat investierte insgesamt 65 Millionen Euro

„Das größte Ausbau- und Erweiterungsprojekt in der Geschichte der Landesfinanzschule Bayern ist abgeschlossen! Der Finanzcampus am Beckenweiher in Ansbach bietet so modernste Lehr- und Weiterbildungsmöglichkeiten für bis zu 700 Aus- und Fortzubildende“, sagt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker anlässlich der Fertigstellung der Baumaßnahmen an der Landesfinanzschule Bayern. Rund 65 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern in das Aus- und Fortbildungszentrum der Finanzverwaltung investiert. „Wir wollen bestmögliche Lern- und Arbeitsbedingungen!“, betont Füracker.

Auch Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer freut sich, dass die Baumaßnahme nun erfolgreich abgeschlossen werden konnte: „Unsere Bauverwaltung hat mit den neuen Um- und Erweiterungsbauten einen modernen Campus für die Landesfinanzschule geschaffen. Das Staatliche Bauamt Ansbach hatte dabei immer die Bedürfnisse der Schule und der Auszubildenden im Blick. Wir haben Innen wie Außen hochwertige Lern-, Begegnungs- und Freizeiträume gestaltet. Wir hoffen, dass das Ergebnis bei den Auszubildenden gut ankommt!“

Der Spatenstich für die umfangreichen Baumaßnahmen erfolgte im Frühjahr 2016. Bereits im Herbst 2018 wurden die Erweiterungsneubauten, mit dem Kombigebäude für Lehrsäle und Mensa sowie ein Gästehaus mit 270 Unterkunftsplätzen, eingeweiht und sind seitdem in Betrieb. Die Erweiterung der Landesfinanzschule zum Finanzcampus Ansbach ist Teil der Heimatstrategie. Der letzte Teil der Baumaßnahmen ist jetzt vollendet: Mit der Fertigstellung der Generalsanierung des Zentralgebäudes mit Empfang, Cafeteria und Bibliothek und den Arbeiten an den Außenanlagen konnte auch dieses Gebäude an die Leiterin der Landesfinanzschule Bayern (LFS), Frau Andrea Knoll, übergeben werden.

Die Ausbildung in der Finanzverwaltung läuft auf Hochtouren. In der zweijährigen Ausbildungszeit befinden sich derzeit rund 1.700 Anwärterinnen und Anwärter mit Einstieg in der zweiten Qualifikationsebene der Fachrichtungen Steuer- und Staatsfinanzverwaltung. Hierbei wechseln sich fachtheoretische Abschnitte an der Landesfinanzschule Bayern mit berufspraktischen Lehrabschnitten an der jeweiligen Ausbildungsstelle, Finanzämter oder Landesamt für Finanzen, ab. Aktuell sind 53 Verwaltungsmitarbeiter/innen und 26 hauptamtliche Dozentinnen und Dozenten an der LFS Bayern tätig. Daneben sind derzeit - je nach Bedarf - rund 230 nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten an der LFS Bayern im Einsatz.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de