Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Freistaates Bayern,

innovative Ideen sowie die Bereitschaft, sich verändernden Anforderungen an die Arbeitswelt zu stellen, sind in unserer heutigen Zeit wichtiger denn je. Nur so können wir die hohe Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Standorts Bayern erhalten. Dabei eröffnet die gerade stattfindende digitale Transformation auch die Chance, neue Wege zu beschreiten und Herausforderungen innovativ und kreativ zu begegnen.

Dank des mobilen Internets, moderner Konferenzlösungen und weiterer neuer technologischer Entwicklungen ist ortsunabhängiges und flexibles Arbeiten mittlerweile auch in vielen Bereichen der Verwaltung hervorragend umsetzbar. So ist das mobile Arbeiten z.B. in Form von Telearbeit oder Teletagen bereits seit längerem fester Bestandteil der Arbeitswelt für die Bediensteten des Freistaates. Im Rahmen eines Modellprojekts bietet der Freistaat nun eine weitere neue Form des Arbeitens für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Angelehnt an das Vorbild aus der Wirtschaft, wo sogenannte „Coworking Spaces“ - also Zentren mit Arbeitsplätzen für Menschen mit unterschiedlichsten Beschäftigungen wie Freiberufler, Start-Ups oder mobile Angestellte - in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen haben, werden künftig an fünf Standorten in Altötting, Aichach, Bad Aibling, Landsberg a. Lech und Schwandorf sogenannte Behördensatelliten eingerichtet. Dort werden Bediensteten aus allen Geschäftsbereichen, Verwaltungs- und Hierarchieebenen mit weiten Anfahrtswegen zu Ihren Dienstsitzen in München, Nürnberg oder Regensburg (einfache Fahrstrecke > 50 km) zeitgemäß ausgestattete Arbeitsplätze tageweise zur Verfügung gestellt. Bei den Behördensatelliten handelt es sich somit um keine eigenen Dienststellen. Vielmehr stehen den Bediensteten nun künftig mehrere Orte zur Verfügung, an denen sie ihren Dienst erbringen können, sofern ihre Aufgaben ein Tätigwerden außerhalb der Dienststelle zulassen.

Ich bin davon überzeugt, dass die Behördensatelliten fernpendelnden Beschäftigten große Erleichterung und Flexibilität bringen und die Arbeitsbedingungen beim Freistaat noch weiter verbessern werden. Eine innovative und zukunftsfähige Verwaltung im Dienste der Bürgerinnen und Bürger wird auch in Zukunft zum Erfolg des Freistaates und der Lebensqualität seiner Menschen beitragen!

Machen Sie also mit und tauchen gemeinsam mit uns in die Arbeitswelt von morgen ein.

Herzlichst
Ihr Albert Füracker

 

Neugierig geworden?

Alle weiteren Informationen, z.B. zu den Teilnahmevoraussetzungen am Modellprojekt, finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Freistaates auch unter http://behoerdensatellit.bybn.de/ (Zugang nur über das Behördennetz möglich).