Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
12.07.2024 - Pressemitteilung

FÜRACKER UND SCHÖFFEL: ÜBER 1,16 MILLIONEN EURO FÜR GIGABITAUSBAU IN PLANKENFELS
Weitere 185 Adressen erhalten direkten Glasfaseranschluss

„Der Glasfaserausbau in Bayern läuft auf Hochtouren – kein anderes Bundesland unterstützt seine Kommunen und damit auch seine Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen vor Ort mehr! Der Freistaat Bayern engagiert sich seit Jahren auf freiwilliger Basis massiv, um eine bestmögliche Versorgung seiner Bürgerinnen und Bürger insbesondere in den ländlichen Regionen zu ermöglichen. Seit 2014 haben wir im Rahmen der Bayerischen Gigabitförderung insgesamt bereits über 2,4 Milliarden Euro investiert, damit werden über 99.000 Kilometer Glasfaser in Bayern verlegt“, freut sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

12.07.2024 - Pressemitteilung

FÜRACKER: CHANCE FÜR DEUTSCHLAND –EXPERTENKOMMISSIONEN BEKRÄFTIGEN ZAHLREICHE BAYERISCHE FORDERUNGEN
Ampel muss Empfehlungen der Expertenkommissionen „Bürgernahe Einkommensteuer" und „Vereinfachte Unternehmensteuer" umsetzen

„Substanzielle Entlastungen, eine Strukturreform des geltenden Unternehmensteuerrechts und mehr Bürokratieabbau im Steuerrecht: Der für Deutschland dringend nötige Kurswechsel wurde heute erneut von unabhängigen Expertinnen und Experten klar bestätigt! Von einer wettbewerbsfähigen Unternehmensteuerbelastung im Bereich um 25 Prozent über die Ausweitung der Verlustverrechnung bis zur Vereinfachung bei der Mitunternehmerbesteuerung und der Anrechnung der Gewerbesteuer auf die Körperschaftssteuer: Zahlreiche Empfehlungen zur Besteuerung von Unternehmen würden längst für neuen Aufschwung in unserem Land sorgen, wenn der Bundesfinanzminister seine Machtlosigkeit in der Ampelkoalition überwunden und unsere langjährigen bayerischen Forderungen rechtzeitig aufgegriffen hätte. Auch die Ansätze zum Bürokratieabbau für eine bürgerfreundliche Einkommensteuer wirken auf den ersten Blick interessant – Steuererhöhungen darf es aber weder für die Unternehmen noch für unsere Bürgerinnen und Bürger geben!“ so Finanz- und Heimatminister Albert Füracker im Rahmen einer Ersteinschätzung zu den heute vorgestellten Berichten der Expertenkommissionen.

12.07.2024 - Pressemitteilung

FÜRACKER UND SCHÖFFEL: ÜBER 3,8 MILLIONEN EURO FÜR KOMMUNALE HOCHBAUMAßNAHMEN IN SELB UND CREUßEN
586.000 Euro für Stadt Selb // 2.000.000 Euro für Schulverband Creußen // 1.246.000 Euro für Stadt Creußen

„Der Freistaat Bayern steht fest und zuverlässig an der Seite seiner Kommunen! Mit der Rekordsumme von über einer Milliarde Euro unterstützen wir im Jahr 2024 unsere bayerischen Kommunen bei ihren wichtigen Baumaßnahmen, insbesondere im Bereich der öffentlichen Schulen und Kindertageseinrichtungen. Der kommunale Finanzausgleich erreicht 2024 mit rund 11,4 Milliarden Euro einen neuen Spitzenstand! Insgesamt gehen allein 2024 gut 21,25 Milliarden Euro aus dem Staatshaushalt – also fast 30 Prozent – an unsere bayerischen Kommunen. Gemeinsam investieren wir kraftvoll in die Zukunft unseres Landes!“, so Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

STAATSSEKRETÄR
Martin Schöffel

Martin Schöffel

FINANZHILFEN HOCHWASSER 2024

Rettungsring im Regen

HÄUFIG GESUCHT

FOLGEN SIE UNS

IM FOKUS