Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
09.12.2023 - Pressemitteilung

FÜRACKER: TROTZ HOHER KOSTEN – VERTRETBARER KOMPROMISS FÜR ALLE BESCHÄFTIGTEN ERZIELT!
Kraftakt für bayerischen Haushalt // Bessere Bezahlung für alle Beschäftigten durch zeitgleiche und systemgerechte Übertragung auf Beamtenbereich

„Es ist gut, dass die Tarifparteien sich geeinigt haben – das schafft Klarheit und Sicherheit. In Zeiten von stark gestiegenen Lebenshaltungskosten, aber auch einer immer schwieriger werdenden Haushaltslage der öffentlichen Hand, ist das Verhandlungsergebnis ein noch vertretbarer Kompromiss. Der Tarifabschluss bedeutet einen großen Kraftakt für den bayerischen Staatshaushalt. Die notwendigen Mehrausgaben werden nicht einfach zu stemmen sein“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zum Abschluss der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder.

08.12.2023 - Pressemitteilung

FÜRACKER: ANGEBOT DES BUNDES UNKLAR UND UNZUREICHEND – VERHANDLUNGEN ZU WACHTSTUMSCHANCENGESETZ VERTAGT
Bayern kämpft für konstruktive Verbesserungen zu Gunsten der Wirtschaft // Ampel erteilt Mehrwertsteuerreduzierung für Gastronomie endgültige Absage

„Das Angebot der Ampel zur Überarbeitung des ‚Wachstumschancengesetzes‘ ist unklar und vor allem unzureichend. Die Verhandlungen sind vertagt. Dringend erforderliche steuerliche Entlastungen können damit voraussichtlich nicht mehr 2023 auf den Weg gebracht werden – es bleibt bei der Hängepartie für die Wirtschaft. Bayern war zu jeder Zeit gesprächs- und kompromissbereit und hat sich von Anfang an konstruktiv für ein Wachstumschancengesetz eingesetzt, das seinem Namen auch gerecht wird. Bei der Ampel steht ideologiegetriebene Politik vor nachhaltiger Wirtschaftspolitik“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

08.12.2023 - Pressemitteilung

FÜRACKER UND SCHÖFFEL: „HEIMAT.ERLEBNISTAG“ EIN VOLLER ERFOLG – ZWEITAUFLAGE IM MAI 2024!
Gemeinsame Initiative des Bayerischen Heimatministeriums mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. und den Bezirken // Anmeldung von eigenen Veranstaltungen ab heute möglich

„Der ‚Heimat.Erlebnistag‘ geht am 5. Mai 2024 in die zweite Runde! An diesem Tag können die Vielfalt Bayerns und die Besonderheiten der Heimat ‚vor der Haustüre‘ auf verschiedenste Art und Weise entdeckt werden“, kündigt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker heute zur Freischaltung der Veranstaltungsplattform an. „Das Gelingen des ersten ‚Heimat.Erlebnistag 2023‘ war den engagierten Veranstalterinnen und Veranstaltern zu verdanken. Unterstützen Sie auch den ‚Heimat.Erlebnistag 2024‘ und machen Sie wieder mit. Gemeinsam können wir den Menschen die regionalen Besonderheiten ihrer Heimat näherbringen!“, betont Füracker.

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

STAATSSEKRETÄR
Martin Schöffel

Martin Schöffel

ADVENT, ADVENT ...

Adventskalender öffnen

HÄUFIG GESUCHT

FOLGEN SIE UNS

IM FOKUS