Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Webanalyse akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
15.06.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: BAYERN HÄLT WORT 135 MILLIONEN EURO PAUSCHALER AUSGLEICH FÜR ABGESCHAFFTE STRASSENAUSBAUBEITRÄGE
50 Millionen Euro zusätzlich im Jahr 2021 // Rekordunterstützung für bayerische Kommunen

„Wir unterstützen unsere Städte und Gemeinden bei ihren Straßenausbaumaßnahmen weiterhin auf höchstem Niveau! So erhalten die bayerischen Kommunen nach dem Wegfall der Straßenausbaubeiträge im Jahr 2021 pauschal 135 Millionen Euro - 50 Millionen Euro mehr als im Vorjahr“, teilt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker mit. „Der Freistaat ist und bleibt, besonders in den aktuell schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie, ein sehr verlässlicher Partner seiner Kommunen.“

10.06.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: 3,6 MILLIONEN EURO FÜR SONDERPÄDAGOGISCHES FÖRDERZENTRUM UND OSTENDORFER-GYMNASIUM NEUMARKT I.D.OPF.
Finanzminister übergibt Förderbescheide // Investition in die Zukunft

„3,6 Millionen Euro für modernes Lehren und Lernen: Mit Unterstützung des Freistaats kann der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. gleich in zwei seiner Schulen investieren! Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten mit den umfangreichen Baumaßnahmen am Sonderpädagogischen Förderzentrum und am Ostendorfer-Gymnasium die Möglichkeit eines wohnortnahen Schulbesuchs. In einem modernen und attraktiven Schulumfeld kann Inklusion gelebt werden - das sind Investitionen in unsere Zukunft“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Übergabe der beiden Förderbescheide an den Landrat des Landkreises Neumarkt i.d.OPf., Willibald Gailler. „Dank staatlicher Investitionsförderung können die Gebäude für öffentliche Schulen und Kindertageseinrichtungen im notwendigen Umfang gebaut und bereitgestellt werden. Trotz Krise haben wir die Mittel zur Förderung des kommunalen Hochbaus in 2021 um weitere 50 Millionen Euro auf 650 Millionen Euro auf ein neues Höchstniveau aufgestockt. Der Freistaat zeigt damit in aller Deutlichkeit, dass er verlässlicher Partner seiner Kommunen ist!“, so Füracker. Die Fördermittel für den kommunalen Hochbau sind Bestandteil des kommunalen Finanzausgleichs, der im Jahr 2021 über 10,3 Milliarden Euro aufweist.

BayernWLAN im Hybridbus
10.06.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: KOSTENFREIES BAYERNWLAN IM NEUEN HYBRIDBUS IM LANDKREIS NEUMARKT I.D.OPF.
Heimatminister und Landrat schalten Hotspots in Bus und am Busbahnhof frei // Hybridbus der Stadtwerke Neumarkt kirchlich gesegnet

„Umweltfreundlich und topmodern: Der neue Hybridbus im Landkreis Neumarkt ist nicht nur hochökologisch - mit der digitalen Ausstattung kann auch die Zeit im Bus bestens genutzt werden. Im neuen Hybridbus und am Busbahnhof in Neumarkt kann jetzt jeder einfach, kostenfrei und sicher im BayernWLAN surfen“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Freischaltung am Donnerstag (10.6.) zusammen mit dem Landrat Willibald Gailler und dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Dominique Kinzkofer, in Neumarkt i.d.OPf. „Mit Nutzerzahlen von bis zu 9,2 Millionen pro Monat bayernweit sind unsere BayernWLAN-Hotspots ein Erfolgsprojekt! Wir haben schon über 28.000 Hotspots im Freistaat - und bauen das Netz auch künftig weiter aus“, betonte Füracker.