Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
23.09.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: FLICKSCHUSTEREI DES BUNDES BEI ENTLASTUNGSPAKETEN BEEINFLUSST STAATSHAUSHALT IMMER WIEDER MASSIV
Bayern muss Haushaltsplanung 2023 ständig neu anpassen // Ampelparteien in Bayern sollten für bayerische Interessen kämpfen statt Haushaltsaufstellung zu kritisieren

Bayerns Finanzminister Albert Füracker weist Kritik der Grünen zum Zeitplan der Haushaltsaufstellung 2023 entschieden zurück:

23.09.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: ALEXANDER ULBRICHT WIRD NEUER LEITER DES FINANZAMTS ROSENHEIM MIT AUßENSTELLE WASSERBURG

„Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bestellung als neuer Leiter des Finanzamts Rosenheim. An der Spitze des Finanzamts Ebersberg haben Sie bereits langjährige Führungserfahrung gesammelt. Sie sind so bestens für Ihre Aufgaben in Rosenheim gerüstet“, gratuliert Finanz- und Heimatminister Albert Füracker dem Leitenden Regierungsdirektor Alexander Ulbricht, der ab 1. Oktober 2022 die Leitung für die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Finanzamts Rosenheim mit Außenstelle Wasserburg übernehmen wird. „Vielen Dank für Ihre bisherige hervorragende Arbeit in der Bayerischen Finanzverwaltung und viel Erfolg für die neue verantwortungsvolle Tätigkeit.“

21.09.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: BUND GREIFT BAYERISCHE FORDERUNG ZUR DAUERHAFTEN ENTLASTUNG DER BRAUEREIEN AUF
Finanzausschuss des Bundestags stimmt dauerhaft niedrigeren Biersteuersätzen für kleine und mittelständische Brauereien zu

„Die Belastung mit unkalkulierbaren Energiekosten trifft die kleinen und mittelständischen Brauereien besonders hart – sie befinden sich im Wettbewerb mit wirtschaftlich deutlich stärker aufgestellten Großbrauereien. Mit ihrer einzigartigen Vielfalt an Marken und Sorten machen die Brauereien einen Teil des traditionellen bayerischen Lebensgefühls aus. Bayern setzt sich nachdrücklich dafür ein, dass die für Bayern typische Vielfalt der Brauereiwirtschaft erhalten bleibt. Im Bundesrat haben wir im Mai bereits einen Teilerfolg erreicht – die Länderkammer hat sich für eine dauerhaft niedrigere Biersteuer für kleine und mittelständische Brauereien ausgesprochen. Jetzt muss nur noch ein entsprechendes Gesetz beschlossen werden!“, so Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker anlässlich der entsprechenden Empfehlung des Finanzausschusses des Bundestags an das Parlament.

CORONAVIRUS IN BAYERN