Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 242
München, 04.12.2020

FÜRACKER: GUTE SIGNALE AUS DEN USA!
Heimatminister begrüßt die von den Medien berichteten Pläne des US-Kongresses, den geplanten Truppenabzug aus Bayern zu stoppen

„Gute Signale aus den USA: Der Abzug der US-Truppen könnte gestoppt werden“, freute sich Heimatminister Albert Füracker über die Medienberichte, dass der Kongress plant, den US-Truppenabzug aus Bayern zu stoppen. „Die seit Jahrzehnten gelebte Partnerschaft zwischen den US-Truppen und den Menschen vor Ort, insbesondere in der Oberpfalz, ist sehr tiefgehend. Hier findet gelebte Freundschaft statt, die nicht einfach aufgegeben werden darf. Der überraschend angekündigte Abzug der US-Truppen wäre ein schwerer Schlag für die Menschen und die Region. Wir müssen auf allen Ebenen, vorneweg der Bund, die Entwicklungen eng begleiten.“

Die US-Regierung hatte im Sommer überraschend angekündigt, größere Truppenkontingente aus Bayern abzuziehen. Dies hatte zu großer Besorgnis in den betroffenen Regionen geführt.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de