Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 267
München, 23.12.2020

FÜRACKER UND PIAZOLO: AUCH ZUKÜNFTIG AUSBILDUNG FÜR PFLEGEKRÄFTE IN VILSHOFEN!
Finanzministerium und Kultusministerium geben grünes Licht für Neugründung der Berufsfachschule für Sozialpflege

„Wir stehen zu einem breiten Ausbildungsangebot im Gesundheitsbereich! Gerade die aktuelle Lage macht die enorme Bedeutung von gut ausgebildeten Pflegekräften für den Gesundheitsstandort Bayern deutlich. Wir setzen uns aktiv ein, dass möglichst viele interessierte Menschen im Freistaat diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen können. Mit einer neugegründeten staatlichen Berufsfachschule für Sozialpflege in der Donaustadt sichern wir attraktive und wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeiten. Das ist gelebte Heimatpolitik!“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

Kultusminister Michael Piazolo: „Die Berufsfachschulen für Sozialpflege leisten einen sehr wichtigen Beitrag zur Gewinnung von Personal im Sozial- und Gesundheitswesen. Die Absolventinnen und Absolventen können direkt in das Arbeitsleben einsteigen oder weiterführende Ausbildungen aufnehmen, wie etwa die Ausbildung zur Pflegefachfrau /zum Pflegefachmann. Gerade auch für junge Menschen, deren Bildungsbiografien nicht geradlinig verlaufen sind, bietet sich hier ein Zugang zu wichtigen Berufen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz.“

Sowohl Finanz- als auch Kultusministerium haben grünes Licht gegeben: Ab dem Schuljahr 2021/2022 wird der Freistaat eine neue Berufsfachschule für Sozialpflege im staatlichen Berufsschulzentrum Vilshofen gründen. Er sichert damit dieses für die Region wichtige Ausbildungsangebot. Ein Abschluss an der Berufsfachschule macht den Absolventinnen und Absolventen den Einstieg in vielen Institutionen oder Unternehmen, wie etwa Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Diensten oder Einrichtungen der Behindertenhilfe, möglich. Neben Vilshofen bestehen in Niederbayern drei weitere Berufsfachschulen, welche diese Ausbildungsrichtung anbieten.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de