Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 075
München, 20.04.2020

FÜRACKER: GUTE NOTEN FÜR BAYERISCHE STEUERVERWALTUNG
Umfrage zeigt: Bürger vor allem zufrieden mit fachlicher Kompetenz, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft der Finanzämter

„Die gute Arbeit der bayerischen Steuerverwaltung wird auch von Bayerns Bürgerinnen und Bürgern sehr geschätzt. Das ist verdient und freut mich sehr“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker fest. Ein Jahr lang, im Zeitraum vom 1. März 2019 bis 29. Februar 2020, hatten bundesweit alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Meinung zu ihrem Finanzamt online mitzuteilen. Für Bayern beteiligten sich insgesamt über 46.500 Personen an der Umfrage. „Die vielen Rückmeldungen zeigen, dass es den Menschen wichtig ist, ihrem Finanzamt ein Feedback zu geben. Die Leistungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden durch rund zwei Drittel der Befragten mit der Note 1 oder 2 bei der Gesamtzufriedenheit honoriert. Aber auch Gutes kann noch weiter verbessert werden. Die Ergebnisse der Umfrage nehmen wir natürlich zum Anlass, um Verbesserungspotential zu erkennen und weiter an der Qualität unserer Steuerverwaltung zu arbeiten“, so Füracker weiter.

Höflichkeit (Note 1,8) und fachliche Kompetenz der Beschäftigten (Note 2,1) bewerteten die Teilnehmenden am besten. Die Gesamtzufriedenheit mit den Finanzämtern wurde mit der Note 2,3 honoriert. „Diese Wertungen unterstreichen, dass unsere Beschäftigten tagtäglich gute Leistungen erbringen. Dafür möchte ich ihnen an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Unsere Finanzämter leisten auch in den momentan herausfordernden Zeiten beste Arbeit und bearbeiten alle Anträge schnellstmöglich“, so Füracker. Im Moment geht es darum, diejenigen zu unterstützen, die in dieser Krise dringend Steuerhilfen brauchen. Seit Beginn der Corona-Krise wurden bereits über 175.000 Anträge auf Steuererleichterungen mit einem Gesamtvolumen von über 3,8 Mrd. € an Einkommen- und Körperschaftsteuer sowie Umsatzsteuer bewilligt.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de