Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 263
München, 18.10.2019

FÜRACKER: 15 HOCHQUALIFIZIERTE STAATLICHE ARBEITSPLÄTZE FÜR BAD NEUSTADT A.D.SAALE
Nächster Schritt der Behördenverlagerung // Raum für LSI-Außenstelle angemietet

Bad Neustadt a.d.Saale erhält im Rahmen des Konzepts „Regionalisierung von Verwaltung - Behördenverlagerung“ in nächster Zeit 15 hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Außenstelle des Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI). „Die Unterzeichnung des Mietvertrags für die Außenstelle des LSI ist ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung der beschlossenen Stärkung des Behördenstandorts Bad Neustadt a.d. Saale“, freut sich Finanz- und Heimatminister Füracker anlässlich des Abschlusses des Mietvertrags durch die Immobilien Freistaat Bayern.

Die Außenstelle des LSI wird in dem Gebäude Siemensstraße 16 in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof von Bad Neustadt a.d.Saale untergebracht. Hier stehen künftig den Beschäftigten bestens ausgestattete und barrierefrei erreichbare Büroräume zur Verfügung. „Zusammen mit dem BayernLab an der Außenstelle des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ADBV) entsteht in Bad Neustadt a.d.Saale ein echter Digitalisierungsschwerpunkt“, betonte Füracker. „Das ist ein Musterbeispiel für passgenaue, aktive Strukturpolitik ausgerichtet an den Bedürfnissen der Menschen.“

In der Außenstelle des LSI in Bad Neustadt a.d.Saale, die schon mit 4 Personen arbeitet und vorübergehend in der örtlichen Außenstelle des ADBV Bad Kissingen untergebracht ist, werden äußerst wichtige Aufgaben des LSI zum Schutz der öffentlichen IT des Freistaats wahrgenommen. „Der aktive Schutz der staatlichen IT-Systeme wird schon heute spürbar auch aus Bad Neustadt a.d.Saale gewährleistet. Mit den nun angemieteten neuen Räumen können wir die Außenstelle des LSI zügig weiter ausbauen. Die hochqualifizierten IT-Arbeitsplätze sind ein Gewinn für das nördliche Unterfranken“, hob Füracker hervor.

Über die konkreten Aufgaben des LSI und seine Lösungen für mehr IT-Sicherheit der bayerischen Kommunen in Form des Siegels „Kommunale IT-Sicherheit“ informiert der Präsident des Landesamts für Sicherheit in der Informationstechnik Daniel Kleffel im Rahmen eines Pressegesprächs am Dienstag, 5. November 2019, um 10:00 Uhr in den Räumen des BayernLabs in Bad Neustadt a.d.Saale, Otto-Hahn-Straße 18. Dazu sind Presse und Rundfunk herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich zu dem Pressegespräch per E-Mail an: Beratung-Kommunen@lsi.bayern.de, Betreff „NES“.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de