Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
18.10.2019 - Pressemitteilung

BAYERN KONNTE LÄNDERÖFFNUNGSKLAUSEL ZUR GRUNDSTEUERREFORM DURCHSETZEN

Füracker: „Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik können die Länder ein eigenes Steuergesetz beschließen. Das ist ein großer Erfolg für den Föderalismus und gibt Bayern die Möglichkeit, ein wertunabhängiges Einfach-Grundsteuermodell einzuführen.

20 JAHRE DOKUMENTATION AUF DEM OBERSALZBERG. FÜRACKER: ERINNERN, MAHNEN UND LERNEN!
Die bundesweit und international bedeutende Einrichtung zur Aufarbeitung der NS-Zeit erfreut sich großen Zuspruchs

Die Dokumentation Obersalzberg - die bundesweit und international bedeutende Einrichtung zur Aufarbeitung der NS-Zeit - wurde vor 20 Jahren, am 20. Oktober 1999, feierlich eröffnet. Ziel der Dokumentation ist die verantwortungsvolle Aufarbeitung der Ereignisse dieses historisch belasteten Ortes. Seit ihrer Eröffnung dient die Ausstellung insbesondere auch der Jugend als Mahnung, wachsam zu sein und für die Grundwerte unserer Verfassung einzutreten. Diese Botschaft hat auch 20 Jahre später, in Zeiten des stärker aufkommenden politischen Extremismus und Populismus, nichts an Aktualität eingebüßt. „Erinnern, mahnen und lernen - das Team der Dokumentation Obersalzberg leistet hier Vorbildliches! Ich möchte mich hierfür herzlich bei den Mitarbeitern des Instituts für Zeitgeschichte, den Mitarbeitern der Berchtesgadener Landesstiftung und des Zweckverbands Tourismusregion Berchtesgaden-Königsee bedanken“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen der Dokumentation Obersalzberg am Sonntag (20.10.) fest.

FÜRACKER: MACHEN SIE MIT UND GESTALTEN SIE GEMEINSAM MIT UNS DIE VERWALTUNG VON MORGEN
Jeder kann mitmachen - InnovationsLabs in den BayernLabs laden ein

Innovationen gelten als der Schlüssel für Wachstum, Fortschritt und Wohlstand. „Die hohe Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Standorts Bayern können wir nur erhalten, wenn wir auch in Zukunft ideenreich und fortschrittlich auf neue Herausforderungen reagieren. Dies gilt nicht nur für Unternehmen, sondern auch für die Verwaltung. Eine innovative und fortschrittliche Verwaltung ist für unser Zusammenleben, für unsere Heimat und damit für eine gute Zukunft wichtig. Machen Sie mit und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Verwaltung von morgen“, appelliert Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. Ab heute (14.10.) sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, die neue Themeninsel ‚InnovationsLabs‘ in den BayernLabs zu besuchen. Dort können Sie sich zum Thema ‚Innovation in der Verwaltung‘ informieren und gemeinsam mit uns ein Neues Digitales Innovationsmanagement entwickeln.“ Die Aktion „InnovationsLabs“ läuft noch bis 14. Januar 2020. Standorte und Öffnungszeiten finden sich unter www.bayernlabs.bayern.de.
Soziale Netzwerke