Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 287
München, 30.12.2021

FÜRACKER: NEUER DIREKTOR FÜR DIE SPIELBANK LINDAU
Ralf Item wechselt von den Bergen zum See

„Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bestellung als neuer Spielbankdirektor in Lindau. Für Ihre neue verantwortungsvolle Aufgabe, nun am schönen Bodensee, wünsche ich Ihnen viel Erfolg“, gratuliert Finanz- und Heimatminister Albert Füracker dem neuen Direktor der Spielbank Lindau, Ralf Item. „Aufgrund Ihrer fast 16-jährigen erfolgreichen Tätigkeit als Spielbankdirektor in Bad Reichenhall, kennen Sie das ‚Geschäft‘ bestens und sind somit für den Direktorposten hervorragend geeignet.“ Ralf Item tritt ab dem 1. Februar 2022 die Nachfolge von Nikolaus Bartl an, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Bartl übergibt, trotz der gerade in den letzten Jahren schwieriger gewordenen Rahmenbedingungen, eine moderne und gut aufgestellte Spielbank. „Für Ihre äußerst engagierte und erfolgreiche Tätigkeit als Direktor danke ich Ihnen sehr herzlich. Genießen Sie Ihren wohl verdienten Ruhestand“, wünscht Füracker dem scheidenden Direktor Nikolaus Bartl.

Josef Müller, Vizepräsident der Staatlichen Lotterie- und Spielbankverwaltung: „Ihrem großen Einsatz in den vergangenen 15 Jahren gebührt mein Lob! Für Ihren verdienten Ruhestand wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute und beste Gesundheit.“ An Ralf Item gerichtet sagt Müller: „Für Ihr neues Aufgabengebiet wünsche ich Ihnen viel Glück und Erfolg und danke Ihnen für Ihr bisheriges Engagement in Bad Reichenhall.“

Ralf Item freut sich auf seine neue Aufgabe und blickt voller Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit der Belegschaft, den Kommunen und Partnern vor Ort. Der neue Spielbankdirektor wird mit seinen 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Spielbank Lindau auch künftig ein sicheres und seriöses Spiel mit modernsten Automaten und an den Spieltischen (Roulette, Black Jack und Poker) bereithalten.

Die neun Spielbanken in Bayern werden von der Staatlichen Lotterie- und Spielbankverwaltung in München betreut, die zum Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat gehört. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Social-Media-Kanälen der Spielbanken Bayern und unter www.spielbanken-bayern.de.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de