Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 148
München, 02.08.2021

FÜRACKER: FINANZAMT BAD KÖTZTING VORZEIGEAMT BEI BEHÖRDENVERLAGERUNG
Besuch Finanzamtsaußenstelle Bad Kötzting // 20 neue Arbeitsplätze

„Zwanzig zusätzliche Arbeitsplätze und eine denkmalschutzgerechte Sanierung der Holzapfelschule sind das Ergebnis der Behördenverlagerung für die Stadt Bad Kötzting. Wir stärken damit die ganze Region und bringen sichere und qualifizierte Arbeitsplätze zu den Menschen“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker beim Besuch der Pfingstreiterstadt am Montag (2.8.). „Im Februar 2021 haben die Beschäftigten der Außenstelle des Finanzamts Cham die für insgesamt 3,2 Millionen Euro sanierten und modern ausgestatteten Räume im denkmalgeschützten Gebäude bezogen“, freute sich Heimatminister Füracker.

Corona-bedingt konnte es leider keinen Einweihungsfestakt geben. Der Minister überzeugte sich daher nun vor Ort vom Ergebnis der Sanierung. Im Gespräch mit dem Leiter der Außenstelle, der örtlichen Personalvertretung und den Beschäftigten informierte sich Finanzminister Füracker über die Fortschritte der Behördenverlagerung. Die Finanzamtsaußenstelle Bad Kötzting erhielt die Aufgaben der bisherigen Außenstelle Waldmünchen. Hierfür erhielt sie 20 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zählt nun insgesamt rund 50 Beschäftigte. Das Hauptgebäude der Außenstelle Bad Kötzting des Finanzamts Cham verbleibt an seinem bisherigen Standort in der Bahnhofstraße.

Durch Aufgabenverlagerung vom Finanzamt Erlangen nach Waldmünchen wurde die Steuerverwaltung im Landkreis Cham um rund 40 Beschäftigte gestärkt.

Im Rahmen der in 2015 beschlossenen 1. Stufe der Behördenverlagerung werden mehr als 2.500 Arbeits- und 930 Studienplätze in alle Regierungsbezirke Bayerns bis 2025 verlagert. Die Oberpfalz profitiert dabei mit insgesamt 374 Arbeitsplätzen. Im Juni 2021 wurde die 2. Stufe der erfolgreichen Behördenverlagerung durch das Kabinett beschlossen mit der Verlagerung von rund 2.670 Arbeits- und 400 Studienplätzen beschlossen, davon insgesamt 300 Arbeitsplätze für die Oberpfalz.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de