Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
Pressemitteilung Nr. 225
München, 20.11.2020

FÜRACKER: DEUTSCHLANDS GRÖSSTES ELEKTRO-SEENSCHIFF FÜR DEN STARNBERGER SEE
Ab 2021 erhält Starnberger Flotte ein neues Schiff mit 100% Elektroantrieb // Signal für mehr Umwelt- und Klimaschutz

Die Flotte der Bayerischen Seenschifffahrt am Starnberger See bekommt Verstärkung. „Vorfahrt für ökologische Antriebe: Ab 2021 fährt das größte Elektro-Seenschiff auf dem Starnberger See“, freut sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker über den Zuwachs der weiß-blauen Flotte. „Das neue Schiff setzt ein großartiges Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz: als erstes Schiff dieser Größe wird es 100 Prozent elektrisch und mit Ökostrom angetrieben. So können die Schönheiten des weltberühmten Sees noch umweltfreundlicher erlebt werden“, so Füracker weiter.

Das für 300 Personen zugelassenen Schiff wird 35 m lang und 8,20 m breit. Die Energieversorgung des Schiffes erfolgt über ein Batteriesystem mit einer Leistung von rund 1.600 kWh, das vollständig mit Ökostrom geladen wird. „Die Gäste an Bord können sich auf ein topmodernes Schiff freuen – bis hin zu einer Ladestation für Elektrofahrräder“, kündigte der Minister an. Obwohl die Bayerische Seenschifffahrt mit ihren Elektromotorbooten am Königssee bereits über 100 Jahre Erfahrung mit elektrischen Antrieben hat, beschreitet sie mit dem neuen Schiff auf dem Starnberger See Neuland: Es ist nicht nur von der Länge deutlich größer, es hat auch mehr Decks und einen Aufzug.

Das frisch angelieferte Schiff wird derzeit in der schifffahrtseigenen Werft fertiggestellt. Bereits zur nächsten Saison soll auch für das neue Elektroschiff das Kommando „Leinen los“ gelten. Der Name wird traditioneller Weise erst im Rahmen der Schiffstaufe bekannt gegeben.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon: 089 2306-2460 und 2367
Telefax: 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de
Internet: www.stmfh.bayern.de