Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 038
München, 26.02.2019

FÜRACKER: WIE GUT SIND BAYERNS FINANZÄMTER?
Finanzminister ruft zur Teilnahme an einer bundesweiten Bürgerbefragung der Finanzverwaltung auf

Ab 1. März 2019 haben alle Bürgerinnen und Bürger über zwölf Monate hinweg die Möglichkeit, ihre Meinung zu „ihrem“ jeweiligen Finanzamt mitzuteilen. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker machte sich als einer der ersten bereits ein Bild von der Online-Befragung und bittet die Bürgerinnen und Bürger, sich daran zu beteiligen: „Ihre Meinung ist uns wichtig! Nur durch Ihre Teilnahme können wir ein möglichst umfassendes Feedback zur Arbeit unserer Steuerverwaltung erhalten und gegebenenfalls notwendige Änderungen vornehmen.“

Bei der Befragungsaktion handelt es sich um ein länderübergreifendes Gemeinschaftsprojekt. Neben Bayern findet eine Bürgerbefragung zur Arbeit der Finanzämter zeitgleich auch in allen anderen Bundesländern statt. Alle Bürger haben die Möglichkeit, ihrem Finanzamt ihre Meinung zu folgenden Themen mitzuteilen:

  • Abgabe der Einkommensteuererklärung
  • Bearbeitung der Einkommensteuererklärung
  • Bearbeitung von Einsprüchen
  • Erreichbarkeit
  • Verhalten und Kompetenz der Beschäftigten
  • Generelle Zufriedenheit

Über die Internetadresse www.ihr-finanzamt-fragt-nach.de kann an der Befragung teilgenommen werden.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecherin: Andrea Ebenhoch-Combs
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de