Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Unterstützung

Grundsätzliches zur Förderung

Das Finanz- und Heimatministerium unterstützt neue regionale Umsetzungsprojekte, die der Stärkung und Inwertsetzung regionaler Identität dienen und einen Beitrag zur eigenständigen Regionalentwicklung und räumlichen Wettbewerbsfähigkeit leisten können. Neben der Stärkung der regionalen Entwicklung zielt die Förderung auch auf eine bessere regionale Abstimmung und Vernetzung und die deutlichere Profilbildung von Regionen nach innen und außen.

Die Abgrenzung einer Region mit der räumlichen Ausdehnung von wenigstens einem Kreisgebiet kann anhand administrativer, kultur- und naturräumlicher oder soziokultureller Merkmale erfolgen. Die Einbindung maßgeblicher regionaler Akteure sowie die Abstimmung mit bestehenden Handlungsfeldern und regionalen Entwicklungsleitbildern ist regelmäßig vorzusehen.

Fördergrundsätze Regionale Identität

Als Zuwendungsempfänger kommen regionale Akteure von mindestens Landkreisgröße in Frage. Möglich sind auch Kooperationen mehrerer Gebietskörperschaften untereinander sowie mit weiteren Institutionen.

Das Heimatministerium unterstützt jede Region zunächst für bis zu drei Jahre mit bis zu 150.000 Euro jährlich. Zuwendungsfähig sind dabei alle Ausgaben für Vorbereitung und Umsetzung der geförderten Projekte, d. h. typischerweise neben Projektpersonal auch erforderliche Sachmittel, Ausgaben für Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit oder für Dienstleistungen.

Der Basisfördersatz beträgt 50 %. Kooperationen sowie die Zugehörigkeit einer Region zum ländlichen Raum oder zum Raum mit besonderem Handlungsbedarf werden speziell berücksichtigt.

Die genauen Voraussetzungen der Förderung finden Sie in den Fördergrundsätzen Regionale Identität.

Zur Stellung eines Förderantrags verwenden Sie bitte folgende Unterlagen zur Antragstellung.

Für weitere Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen das Fachreferat „Regionale Identität“ gerne unter regionen@stmfh.bayern.de sowie telefonisch (089 2306-3523 bzw. 089 2306-3535) zur Verfügung.

 

Unterlagen zur Antragsstellung: